© 2017 bei CG

Erste schlägt St. Wolfgang und ärgert Tabellenführer RW Klettham

November 2, 2017

 

Im Auswärtsspiel in St Wolfgang traf Galler in der Nachspielzeit zum sehr glücklichen 1-0 Sieg.

 

Von Beginn an waren die Moosner nicht im Spiel und die Heimelf hatte einige Chancen, die entweder der frisch vermählte Torwart Matthias Liebl entschärfte oder die Wolfganger versiebten und vergaben. Einem Treffer für Wolfgang versagte Schiedsrichter Julian Schaub nach einer Abseitsstellung die Gültigkeit. Wer nach dem torlosen Halbzeitpfiff auf Besserung der Moosner hoffte, wurde zunächst enttäuscht. Ein Stürmer lief alleine auf Liebl zu, wurde von ihm gefoult, lief weiter und schaffte das Kunststück aus 5m über das vollkommen leere Tor zu schießen. Erst jetzt kam man etwas besser ins Spiel und konnte die Partie zeitweise mehr und mehr in die gegnerische Hälfte verlagern. Nun gab es auch die ersten konstruktiven Näherungen Richtung Tor und nach einem Schuss vom eingewechselten Willmes hielt der Torwart sowohl diesen, als auch den Nachschuss von Weinzierl. In der Folge kamen die Wolfganger immer wieder durch Freistöße gefährlich vor das Tor, die Bälle waren jedoch immer eine sichere Beute für den starken Liebl. In der 70. Minute die beste Chance für Moosen als Felix Daumoser mit einem tollen Freistoß am glänzend reagierenden Keeper scheiterte. Als bereits alle mit einem torlosen Remis rechneten, gab es einen letzten langen Ball Richtung Abwehrreihe der Heimelf. Ein Verteidiger traf den Ball nicht und Torjäger vom Dienst, Andreas Galler, lief alleine aufs Tor und netzte zum überglücklichen 1-0 ein. Die Partie wurde im Anschluss nicht mehr angepfiffen und der Jubel war entsprechend groß. Zeit zum Ausruhen bleibt jedoch nicht, denn bereits am Dienstag wird der Topfavorit der Liga, RW Klettham, auf heimischen Rasen empfangen.

 

 

Das zweite Spiel der englischen Woche fand bei angenehmen Wetter in Moosen gegen den Topfavoriten der Liga, RW Klettham, statt. Nach einer desolaten Niederlage im Hinspiel, bei dem man mit 7-0 unter die Räder gekommen ist, wollte die Lex Elf Wiedergutmachung betreiben. Klettham hatte von Beginn an viel Ballbesitz, konnte jedoch nicht zwingend Richtung Strafraum bzw. Tor kombinieren. Die Heimelf wollte zunächst, entgegen ihrer eigentlichen Spielphilosophie, tief stehen und auf Konter lauern. Die beste Chance hatte Andreas Galler, als er nach einer Flanke von Bernhard Holbl den Kopfball knapp neben das Tor setzte.

 

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel rassiger und es kam zu vielen Fouls und Unterbrechungen. Doch auch sportlich und fußballerisch nahm die Partie weiter Fahrt auf. Während die Gäste durch einen Freistoß Torwart Matthias Liebl zu einer Glanzparade zwangen, hatte bei Moosen der sehr fleißige und gut aufgelegte Felix Daumoser einige Torchancen. In den letzten zehn Minuten wurde die Partie noch hitziger, denn sehr viele Provokationen und Unsportlichkeiten sowie Fouls auf beiden Seiten forderten den sehr starken Schiedsrichter Martin Unterreitmeier, welcher jedoch stets den Überblick behielt. Nach 93 Minuten war dann die kleine Überraschung perfekt und die Moosner holten alles andere als unverdient einen Punkt gegen den Tabellenprimus. Das dritte Spiel der englischen Woche wird kommenden Sonntag auf heimischen Platz gegen Walpertskirchen stattfinden. Auch hier kann man sich auf einen heißen Tanz einstellen, denn die Gäste sind bekannterweise keine Kinder von Traurigkeit.

 

hier gehts zur Bildergalerie   

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload