© 2017 bei CG

Zweite schlägt St. Wolfgang in 7 Minuten und lässt Daheim 2 Punkte liegen

November 2, 2017

 

Bei anfangs stürmischem Wetter spielte unsere Moosener Zweite vergangenen Sonntag in Haag gegen den TSV St. Wolfgang II. Bereits nach 5 Minuten klingelte es im eigenen Kasten. Nach einem Freistoß konnte die Hintermannschaft den Ball nicht aus dem 16er klären, was die Wolfganger durch einen verdeckten Drehschuss eiskalt ausnutzen (5. Min.). Das Gegentor kam einem Weckruf gleich, denn die Mannen des SCM zeigten sich unbeeindruckt und übernahmen umgehend die Kontrolle über das Spiel. So gelang es den Gleichstand binnen der nächsten 5 Minuten wieder herzustellen. Markus Lex verwandelt per Kopf zum 1:1 (10. Min.). Eine druckvolle Phase begann, in der der SC Moosen immer wieder gefährlich vor das Wolfganger Tor kam. Amr Abughanima stand in der 17. Minute goldrichtig, als er einen Pfostenschuss von Matthias Reger nur noch über die Linie drücken musste. Die Mannschaft zeigte sich hochmotiviert und ließ durch hohes Pressing dem Gegner keine Chance auch nur über die Mittellinie zu kommen. Dann vielen die Tore wie die Blätter vom herbstlichen Baum. Matthias Reger, Stefan Bauer, Johannes Rampeltshammer und Michael Seisenberger erhöhten innerhalb von 7 Minuten auf ein äußerst komfortables 6:1 (30., 33., 35. Und 37.). Die Moosener nahmen in der Folge etwas Tempo und Einsatz raus, was die Wolfanger wieder ins Spiel zurückkommen ließ.

 

Nach dem Seitenwechsel erwischte erneut der TSV den besseren Start. In der 58. Minute verkürzten die Hausherren durch einen Kopfballtreffer auf 6:2. Der Schlagabtausch gestaltete sich ein wenig offener, wenngleich Moosen weiterhin ein dickes Chancenplus auf seiner Seite hatte. Leider schlichen sich vermehrt individuelle Fehler und Unkonzentriertheit ein, wodurch unzählige weitere Chancen teils fahrlässig vergeben wurden. So blieb es bei einem nicht ganz makellosen, aber hochverdienten 6:2-Sieg für den SC Moosen II.

 

Zum Bedauern des Teams verletzte sich Kapitän Stefan Bauer unglücklich am Außenband und viel ab der 76. Minute aus. Auf diesem Wege wünschen wir ihm alles Gute für eine baldige Genesung.

 

Im Zweiten Spiel am Dienstag kam die Mannschaft trotz Überlegenheit nicht über ein 1:1 gegen den TSV Grüntegernbach II hinaus. Das Tor erzielte Johannes Rampeltshammer.

Durch den letzten Punktgewinn in der Hinrunde, baut die Mannschaft Ihre Serie aus und ist nun seit 11 Spielen ungeschlagen.

 

hier gehts zur Bildergalerie  

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

November 8, 2019

November 4, 2019

Please reload