© 2017 bei CG

4 Punkte am Osterwochenende

April 3, 2018

 

Bildquelle: Christian Riedel, FuPa.net

 

SC Moosen 1:1 FC Moosinning II

 

Beim ersten Spiel nach der Winterpause hatten Moosens Erste die zweite Mannschaft aus Moosinning zu Gast. Nach einer witterungsbedingt nicht einfachen aber keinesfalls schlechten Vorbereitung wollte die Lex Elf zu Hause mit einem Sieg starten. Nach abwartenden ersten Minuten nahm die Heimelf mehr und mehr das Zepter in die Hand und kam zu ersten Chancen.

 

Wie aus dem nichts erzielten die Gäste nach einer Ecke das 1-0. Davon nicht groß beeindruckt erzielte Andi Galler nach schöner Flanke von Daumoser per Kopf den Ausgleich. Nachdem Galler Minuten zuvor noch vor dem Tor die Chance liegen ließ, hat er sich hier die Butter nicht vom Brot nehmen lassen. Nach dem Pausentee war das Spiel etwas zerfahrener, wenngleich die Gäste nie wirklich gefährlich in die Nähe von Torwart Gutwirth kamen. Die Moosner waren überlegen und hatten Pech, als nach einem Foul an Außerbauer der fällige Elfmeterpfiff ausblieb. Die letzten Minuten kam man noch zu einigen Abschlüssen, ohne nochmal richtig zwingend zu werden. So blieb es beim 1-1, welches für die Gäste durchaus glücklich war. Zeit zum Ausruhen bleibt indes nicht, da bereits in zwei Tagen das Team in Ottenhofen auf die Jagd nach dem nächsten Dreier gehen wird.

 

 

DJK Ottenhofen 2:3 SC Moosen

 

Einen sehr glücklichen Sieg feierte Moosens Erste beim Auswärtsspiel in Ottenhofen.

Zunächst startete die Elf im Nachholspiel in Ottenhofen als überlegende Mannschaft und hatte die ersten Möglichkeiten nach Standards, welche jedoch alle vergeben wurden. Nach einem folgenschweren Missverständnis im Spielaufbau brachte die Heimelf das Leder in die Mitte, sodass Stürmer Constantin Lichti nur noch den Fuß zum 1:0 hinhalten musste. In Folge dessen tat man sich auf dem holprigen Rasen schwer und wurde zunehmend in die Defensive gedrückt. Eher überraschend der Ausgleich - Andreas Galler zog aus 25m ab und der Ball landete im langen Eck zum 1:1.

 

Die Freude währte indes nur kurz, da fast postwendend der starke Lichti mit einem Schuss aus 20m die erneute Führung für Ottenhofen erzielte.

Nach der Halbzeit wurde das Spiel offener mit Vorteilen für die Moosner - ohne jedoch zwingend zu werden. Jedoch hatte die Defensive Ottenhofens Toptorjäger jetzt besser an der Leine, wodurch seine Kreise eingeschränkt wurden.  Nach einer knappen Stunde besorgte Felix Daumoser mit einem Schuss das 2:2, wobei sein Schuss unter den Armen des Torhüters durchrutschte. Im Anschluss waren die Moosner überlegen, stellten jedoch bei Ihren Abschlüssen das Visier deutlich zu hoch ein. Als alle mit einem Unentschieden rechneten kam ein letzter Ball in den Strafraum. Den sehr harmlosen Ball konnte der Keeper nicht festhalten und Dominik Slawny nutzte die Gunst der Stunde, schnappte sich das Leder und traf ins Leere Tor zum umjubelten und sehr wichtigen Sieg. Fast im direkten Anschluss pfiff der sehr umsichtige Schiedsrichter Christian Schunke die Partie ab.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

November 8, 2019

November 4, 2019

Please reload