© 2017 bei CG

Pyrrhussieg gegen Buch am Buchrain

April 12, 2018

SV Buch am Buchrain 2:4 SC Moosen

 

Einen teuer erkauften Sieg feierte Moosens Erste im Auswärtsspiel gegen Buch am Buchrain. Der Sieg wurde überschattet durch eine schwere Knieverletzung von Johannes Rampeltshammer. Im Spiel gegen Buch hatte man einiges gutzumachen, denn die letzten Spiele gegen Buch gingen alle deutlich verloren. Die Widergutmachung begann bereits in der neunten Minute als Christian Haberl mit einem satten Linksschuss das frühe 1-0 besorgte. Die Freude währte indes nur kurz, denn bereits fünf Minuten später traf Dominic Fumelli mit einem abgefälschten Schuss zum 1-1. Davon zeigten sich die Moosner nicht sonderlich beeindruckt und erzielte nach schöner Kombination, einem Traumpass von Bernhard Holbl und einer perfekten Volleyabnahme durch Michael Willmes in der 25. Minute das verdiente 2-1. Analog zur ersten Führung kam Buch auch hier fünf Minuten später zum Ausgleich. Ein abgeblockter Befreiungsschlag landete wiederum vor den Füßen von Fumelli, welcher Torwart Gutwirth umkurvte und zum erneuten Ausgleich traf. Auch nach dem Pausentee war die Erste die bessere Mannschaft und man stellte sich immer besser auf die stets lang gespielten Bälle von Buch ein. In der 50. Minute setzte Andreas Galler seinen von Personal-Coach Florian Wandinger perfekt trainierten Körper ein, und traf zum 3-2. Kurze Zeit kam es dann zum Laufduell zwischen Rampeltshammer und Buchs Spielertrainer Lexa. Rampeltshammer wollte den Ball vor der Linie erreichen, blieb dabei im Rasen hängen und verletzte sich sehr schwer am Knie. Im Anschluss dann die Vorentscheidung: Der agile Holbl schlug die Ecke mit Zug zum Tor und Gästekepper Huber legte sich das Ei selber in die Maschen. In der Folge plätscherte das Spiel (wohl auch bedingt durch die Verletzung von Rampeltshammer) etwas mehr dahin und so wurde der dreier recht souverän nach Hause gefahren. Der Sieg war indes auch verdient, da man über die gesamte Spielzeit die bessere Spielanlage zeigte und den gegnerischen Topstürmer Nagleder über die gesamte Dauer des Spiels nicht zur Entfaltung kommen ließ. Abschließend wünscht der ganze SC Moosen seinem verletzten Spieler eine schnelle Genesung und baldige Rückkehr ins Team.

 

Bildquelle: FuPa.net

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

January 14, 2020

January 14, 2020

December 30, 2019

December 24, 2019

Please reload