Titelrennen bleibt spannend

May 11, 2018

SC Moosen II 1:1 TSV Dorfen II

 

Am Donnerstag war der TSV Dorfen 2 zu Gast bei unserer zweiten Mannschaf zum Topspiel der B-Klasse 6. Es spielte der Zweite gegen den Ersten und beide Teams trennte nur ein Punkt. Das Spiel begann sehr schwungvoll. Beide Mannschaften suchten sofort den Weg nach vorne. In der 9. Minute dann der erhoffte frühe Führungstreffer für das Heimteam. Markus Lex nahm einen hohen Ball ca. 20 Meter vor dem Tor direkt und versenkte ihn im Kreuzeck. Ein Traumstart durch ein super Tor. Es ging weiter hin und her. In der 18. Minute verursachte der SCM einen Foulelfmeter. Der Stürmer des TSV Dorfen setzte den Ball jedoch einen Meter links unten am Tor vorbei. Der Gast drückte unsere Mannschaft jetzt stark hinten rein und wollte unbedingt den Ausgleich erzielen. In der 26. Minute war es dann auch soweit. Nach einem Eckball verlor man das entscheidende Kopfballduell, sodass der Gästestürmer einköpfen konnte. Nun wachte auch der Moosner Fanclub “IKM“ auf und feierte die eigene Mannschaft lautstark an. Diese konnte sich daraufhin wieder etwas besser befreien und wieder mehr in Richtung gegnerisches Tor spielen.

 

Zur Halbzeit blieb es beim Stand von 1-1. Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Der SCM wollte sofort wieder in Führung gehen. Jedoch fehlte es noch an der Genauigkeit im Torabschluss. Man merkte der Truppe von Trainer Christian Kopp an, dass sie top motiviert sind und das Spitzenspiel unbedingt gewinnen wollen. Leider verweigerte uns der Schiedsrichter in der 65. Spielminute einen klaren Handelfmeter. Ein Dorfener Verteidiger blockte einen Schuss im Strafraum klar und deutlich mit der Hand. Der fällige Pfiff blieb aber aus. In der 71. dann eine unschöne Szene. Ein Moosner Spieler lag nach einem Foulspiel am Boden. Ein Dorfener Spieler schoss den Ball, obwohl das Spiel schon unterbrochen war, mit voller Absicht in den Rücken unseres Spieler. Folgerichtig zeigte der Schiedsrichter dem Gästespieler die rote Karte. Mit einem Mann mehr auf dem Feld konnte man den Gegner tief in deren Hälfte drängen. Man versuchte wirklich alles den Ball in Tor unterzubringen. Meistens kam jedoch der letzte Pass nicht beim Mitspieler an oder der Torabschluss wurde im falschen Moment gesucht. Auch musste man immer wieder auf die Konterstärke des Gegners achten. Die starke Abwehr konnte diese jedoch meistens schon im Keim ersticken. So blieb es bei der letzlich gerechten Punkteteilung.

 

Man ist weiterhin ungeschlagen in dieser Saison und die Meisterschaft bleibt spannend bis zum Schluss.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

© 2017 bei CG