© 2017 bei CG

Berichte zu den Juniorenspielen

September 18, 2018

Torreiche Spiele sahen die Zuschauer bei den Jugendspielen des SC Moosen - leider nur Niederlagen. Die D-Junioren lieferten nach einem scheinbar aussichtslosen 0:3 Pausenrückstand eine tolle zweite Hälfte ab, die 3:4 Niederlage gegen den SV Eichenried konnten sie jedoch nicht abwenden. Moritz Eichinger Traf unter zweimaliger Mithilfe des Aluminiums zum 1:3 Anschluss, ehe die Gäste nach einem Konter den Drei-Tore-Abstand wieder herstellten. Ein Doppelpack von Johannes Hartl brachte die Gastgeber nochmals heran, der verdiente Ausgleich wollte jedoch nicht gelingen.    

 

Ebenfalls den Kürzeren zogen die E-Junioren gegen ihre Altersgenossen von der SG Steinkirchen/Hohenpolding. Trotz der Niederlage zeigten Moosens Buben eine tolle Moral und gaben selbst nach einem 1:5 Rückstand nie auf. Bei der 6:7 Niederlage trafen Samuel Dulic (2), Matti Laubsch (2), Louis Maier und Stefan Bachmaier.                                                                                                        

 

Lehrgeld bezahlten die B-Junioren der SG Moosen/Taufkirchen in ihrem ersten Punktspiel. Der Aufsteiger in die Kreisliga kassierte gleich eine vermeidbare 2:7 Klatsche gegen die favorisierten Alterskollegen des  SE Freising II. Die Hausherren erwischten gleich den besseren Start. Nach einer Ecke zappelte der Ball bereits nach zwei Minuten  im Netz. Fünf Minuten später folgte das 2:0. Maxi Reitzle war zwar bei einem Freistoß in den Winkel noch dran, konnte diesen aber nicht entschärfen. Mitte der ersten Hälfte dann das 3:0. Basti Wandinger konnte seinen Gegenspieler nicht halten und dessen Flanke vollendete der Freisinger Stürmer perfekt mit dem Kopf. Dann verkürzte die SG auf 1:3. Fabian Aigner legte mustergültig quer auf Kyriakos Diamantidis, der dem Torhüter keine Chance ließ. Nur wenig später verteilten die Gäste weitere Geschenke. Freisings Stürmer konnte 25 Meter vor dem Tor den Ball unbedrängt annehmen und erzielte vor dem Pausenpfiff per Fernschuss das 4:1. Die SG Moosen/Taufkirchen spielte aber weiterhin  mutig mit und wurde mit dem zweiten Treffer kurz nach Wiederbeginn belohnt. Mirko Schusters Diagonalball landete perfekt bei Alexi Skoulis, welcher ohne Mühe das Leder einschob. Fast im Gegenzug luden die Vilstaler den Gastgeber erneut zu Toreschiessen ein. Nach einem Freistoß brauchte ein Freisinger nur noch den Kopf hinhalten - 5:2. Nun war die Gegenwehr endgültig gebrochen, so dass die Domstädter noch zwei weitere Treffer nachlegen konnten.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

November 8, 2019

November 4, 2019

Please reload