© 2017 bei CG

Jahreshauptversammlung Fußball

April 2, 2019

Noch unter dem Eindruck der jüngsten Todesfälle beim SC Moosen stand Fußball-Abteilungsleiter Antonio Ostenrieder bei seinem Rechenschaftsbericht. Eigentlich wäre es ein sehr gutes Jahr gewesen, aber die traurigen Nachrichten haben das Bild doch sehr verändert. Die Abteilung habe momentan 294 Mitglieder. Als Neuerung gäbe es, dass die Mannschaften selber verantwortlich für das Trikot-Waschen wären.

 

Den längsten Part bei der Versammlung hatte Andreas Seidl, der die Berichte der Jugendabteilungen, der Herrenmannschaften und Schiedsrichter vortrug. Sehr erfreulich sei das Jahr der Jugendmannschaften gewesen. Lediglich die U-19 spielte etwas unter ihren Möglichkeiten. Sehr erfreulich war die Saison der U-17, die auch nach dem Aufstieg sehr erfolgreich wären. Seidl betonte, dass die Spielgemeinschaften mit Taufkirchen sehr gut funktionieren würden. Im Bereich des Jugendfußballs sei der SC Moosen ein Aushängeschild. Ebenfalls sehr zufriedenstellend seien die Saisonverläufe der Herrenmannschaften gewesen. Die Erste Mannschaft liege auf dem 4. Platz in der Kreisklasse, sei aber trotzdem noch nicht absolut gesichert. Die Zweite Mannschaft spiele eine sehr gute Saison als Aufsteiger und hat einen komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Die Dritte Mannschaft halte sich in der C-Klasse sehr gut. Seidl bedankte sich bei den Trainern, Robert Lex, Christian Kopp und Daniel Berger. Seidl betonte dass die Wege mit Robert Lex zwar nach vier Jahren am Saisonende auseinandergehen, aber dass man mit der Arbeit von Lex sehr zufrieden gewesen sei. Er habe tolle Arbeit geleistet und man hoffe nun auf einen guten Saisonabschluss. Nur kurz ging er auf den neuen Trainer Maxi Bauer ein. Man sei natürlich sehr glücklich über diesen Coup, man wolle sich aber erst auf diese Saison konzentrieren. Mit Kopp habe man verlängert und für Daniel Berger werden Stefan Maier und Michael Böer die Dritte Mannschaft coachen. Bei den Schiedsrichtern haben man durch die neuen Schiris Arno Schuster und Esam Ahmad die Anzahl verdoppelt. Weitere Schiedsrichter wären Obmann Fabian Liebl und Dominik Slawny.

Kurz viel auch der AH-Bericht von Reinhard Schatz aus. Lediglich 5 Spiele wurden durchgeführt.

 

Sehr ausführlich berichtete Schatzmeister Andreas Aigner über die Kassenlage und verglich anschließend die einzelnen Ausgaben und Einnahmen mit den Vorjahrsergebnissen. Mit dem Wegfall des Trikotwaschens erwarte man eine finanzielle Entlastung. Am Ende der Versammlung dankte Vereins-Chef Manfred Slawny dem neuen Leiter des Sportexpress Martin Lechner für die hervorragende erste Ausgabe.

 

Die Abteilungsleitung lauscht dem Bericht von Reinhard Schatz dem AH-Leiter (Matthias Liebl, Andreas Aigner, Andreas Seidl und Antonio Ostenrieder)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

November 8, 2019

November 4, 2019

Please reload