© 2017 bei CG

SCM III 0:9 FC Inning II

April 2, 2019

Nachdem souveränen 2-0  Heimsieg gegen Hörgersdorf 2 ging es an diesem Sonntag zum FC Inning 2. Allerdings standen die Vorzeichen dieses Mal alles andere als gut. Aufgrund vieler Ausfälle musste man stark ersatzgeschwächt an den Start gehen.
Nachdem man die erste Angriffswelle der Gastgeber gut überstanden hatte kam man selbst immer besser ins Spiel. So vergaben Maxi Orthuber, Thomas Kneissl und Ludwig Müller die durchaus mögliche Führung. Doch dann die Führung für die Heim Mannschaft. Nach einem Eckball brachte man den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der Stürmer stocherte das Spielgerät über die Linie. Dieses unnötige Gegentor sorgte für einen Bruch im Spiel der Moosner. Der stark aufgestellte Gastgeber machte nun viel Druck und so war das 2-0 nur die logische Folge. Kurz darauf hatte Moosens Routinier Rupert Mangstl die große Chance auf den Anschlusstreffer. Leider setzte er seinen Kopfball um Zentimeter am Tor vorbei. Langsam schwanden bei den Gästen die Kräfte, so dass man sich vor der Pause noch drei weitere Gegentreffer einfing und mit einen 5-0 Rückstand in die Halbzeit gehen musste. In der Zweiten Halbzeit ging es einzig darum ein noch größeres Debakel zu verhindern und vielleicht den Ehrentreffer zu erzielen.


Leider schaffte man beides nicht ganz, so dass am Ende eine 9-0 Niederlage zu Buche stand. Für das größte Highlight des Spiels sorgte jedoch Moosens Torwart Alex Haberl. Nach einem Rückpass wurde er von einem Inninger angegriffen. Anstatt den Ball weg zu hauen tunnelte er den Angreifer rotzfrech und sorgte für großes Raunen bei den mitgereisten Fans.


Jetzt heißt es Mund abwischen und bei den nächsten Spielen wieder die beste Leistung abrufen. Dann kommen sicher auch wieder positivere Ergebnisse.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

November 8, 2019

November 4, 2019

Please reload