• Manfred Slawny

Schweres Auswärtsspiel für die Damen

Die Damen des SC Moosen hatten ein schweres Auswärtsspiel in Walpertskirchen. Einen schweren Stand hatte Anna Orthuber, die sich gegen die routinierte Stangl -Haas sehr schwer tat und 0:6, 1:6 verlor. Auch Ramona Hibler unterlag eindeutig mit 0:6, 2:6 . Dafür besiegte Christina Sterr ihre Kontrahentin mit 6:4, 6:1. Das längste Match bestritt Laura Petermaier. Nach einem klaren Vorsprung, musste Laura den ersten Satz noch knapp abgeben. Erst nach fast 3 Stunden war die Begegnung nach langen Ballwechseln mit 6:7, 3:6 beendet. Somit führten die Gastgeberinnen nach den Einzel mit 3:1. Nach der Niederlage von Orthuber/Hibler 2:6, 2:6 war das Spiel entschieden. Trotzdem freuten sich Petermaier/Sterr sehr über ihren 6:3, 6:1 Erfolg.

Einen Teilerfolg konnten die Damen 40 im Spiel gegen Poing verbuchen. Das Match begann sehr vielversprechend. Susanne Obermeier gewann nach einer konzentrierten Leistung 6:2, 6:0. Aber auch Ilka Blasig kam nach schwachem Start immer besser ins Spiel und gewann noch 7:6, 6:3. Anschließend blieb Irmi Obermeier in ihrem Spiel chancenlos und unterlag 1:6, 0:6. Auch Johanna Brandl verlor mit 3:6, 2:6. somit mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Irmi Obermeier/ Blasig mussten trotz guter Leistung ihr Spiel mit 4:6, 1:6 abgeben. Dafür behielten Susanne Obermeier/ Brandl 6:0, 7:5 ihre Nerven und sicherten den ersten Punktgewinn.

Mit viel Freude am Sport und an den Geschicklichkeitsübungen ging die Kleinfeldmannschaft des SC Moosen in die Saison. Gegen den TC Top Spin verloren die Moosener noch 7:14, dafür behielt man gegen Dorfen mit 21:0 die Oberhand. Sehr erfreut war der sportliche Leiter Andreas Obermeier über die beeilen Zuschauer, die die Kleinsten unterstützten.

41 Ansichten
Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Fupa_Widget

© 2017 bei CG