• Martin Lechner

Bericht zur JHV Fußball

Zur Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung begrüßte Abteilungsleiter Andreas Seidl die anwesenden Mitglieder. Zu Beginn schilderte er, wie schwierig die Anfangszeit für die bei der letzten Versammlung neu gewählte Abteilungsleitung war. So war aufgrund der Coronabeschränkungen lange Zeit kein Sportbetrieb erlaubt. Nach und nach wurden die Auflagen gelockert und es war wieder ein Trainings- und Spielbetrieb möglich. Erfreulich sei gewesen, dass man in dieser Zeit sowohl mehrere Helfer für das Rasenmähen als auch eine Reinigungsfachkraft für das Sportheim gefunden habe. Seidl merkte auch an, dass natürlich nicht immer alles perfekt laufen könne und es immer Verbesserungsbedarf gebe.


Sportlicher Leiter Matthias Liebl berichtete über das Geschehen der Herrenmannschaften. Er ging dabei nur kurz auf die Saison 19/21 ein, die wg. Corona abgebrochen wurde und man dadurch den Aufstieg in die Kreisliga knapp verpasst habe. Für die aktuelle Saison habe man keine Dritte Mannschaft mehr gemeldet, da sich zu wenige Spieler gemeldet hatten. Bei der ersten Mannschaft konnte Florian Leininger als Co-Spielertrainer gewonnen werden. Nach einem verpatzten Saisonstart hat die Erste Mannschaft mittlerweile den Anschluss an die vorderen Plätze wieder hergestellt. Die Zweite Mannschaft, die jetzt von Gerhard Außerbauer und Johannes Schirmbeck trainiert wird, steht sehr gut da und konnte auch schon die ein oder andere erste Mannschaft in der A-Klasse 8 ärgern.


Jugendleiter Florian Körbl stellte die Absenkung des Alters im Jugendbereich vor. Alle Altersklassen wurden um ein Jahr abgestuft. So ist beispielsweise die A-Jugend jetzt keine U19 mehr, sondern eine U18. Von der C bis zur A-Jugend gibt es weiterhin eine Spielgemeinschaft mit der BSG Taufkirchen, welche sehr gut läuft. Die A-Jugend spielt die Qualifikationsrunde für die Kreisliga und steht dabei im Mittelfeld. Die B-Jugend spielt auch die Quali für die Kreisliga und befindet sich in der unteren Tabellenhälfte. Die C1-Junioren führen die Tabelle der Kreisklasse ohne Punktverlust an. Die C2-Junioren belegen in der Normalgruppe einen Mittelfeldplatz. Bei der D, E und F-Jugend wechseln sich Sieg und Niederlage regelmäßig ab. Sehr erfreulich ist der große Andrang bei den Kindern.

Auch AH-Leiter Reinhard Schatz hatte Positives zu berichten. Nachdem es lange Zeit nicht gut ausgesehen hatte um die Fortführung der AH gab es ein Treffen mit möglichen Spielern und so konnte wieder „Nachwuchs“ gewonnen werden. Das Training wurde von Freitag auf Montag verlegt und in den ersten Trainings waren immer ca. 15 Spieler anwesend. Auf Freundschaftsspiele wird vorerst noch verzichtet, spätestens im Frühjahr soll es dann auch hier losgehen.


Schiedsrichter-Obmann Fabian Liebl berichtete, dass der Verein derzeit drei aktive Schiedsrichter habe und es einen Interessenten gibt für die nächste Schiedsrichterprüfung.


Trotz der Corona-Pandemie konnte Kassier Andreas Aigner erfreuliche Zahlen präsentieren. Während des Lockdowns bzw. solange kein Sportbetrieb möglich war gab es zwar so gut wie keine Einnahmen, aber auch die Ausgaben hielten sich dadurch in Grenzen. Positiv wirken sich die Grillaktivitäten während der Heimspiele aus, die immer wieder durchgeführt werden.


Vorstand Manfred Slawny führte anschließend die Entlastung der Abteilungsleitung durch.


Zum Schluss bedankte sich Andreas Seidl bei den Jugendtrainern, den Kiosk-Damen, den Rasenmähern, bei Rudi Zeiner, bei den zahlreichen Zuschauern während der Heim- und Auswärtsspiele sowie bei allen Gönnern und Sponsoren des SC Moosen.

23 Ansichten0 Kommentare