• Christian Gastinger

Sportplatzfest 2017

Zwei Tage dauerte heuer das Sportplatzfest des SC Moosen am Sportgelände bei teilweise sehr heißen Temperaturen. Am Samstag eröffnete die Zweite Mannschaft in einem Freundschaftsspiel gegen Buch am Erlbach 2 das Fest. Die Moosener erwiesen sich dabei als die klar überlegene Mannschaft und gewann sehr locker durch Tore von Amr Elsemari Abughanima, Thomas Forsthuber, Andreas Haindl per Doppelschlag, Robert Kerscher und Tobias Huber. Im Anschluss daran spielte die Moosener Erste gegen die SpVgg Eichenkofen. Die Moosener starteten zielstrebig und gingen durch Andreas Galler in Führung. Christian Haberl und noch mal Galler stellten noch vor der Pause auf 3:0.Das Ergebnis war aber deutlich klarer als der Spielverlauf vermuten ließ, denn die Eichenkofener kombinierten teilweise sehr gefällig. In der zweiten Hälfte erhöhte Max Bauer auf 4:0 ehe Lukas Ippisch den Ehrentreffer erzielte. In der Schlussphase machten die Gäste noch mehr Druck, konnten aber die Abwehr der Moosener nicht mehr überwinden. Am Abend gab es dann einen launigen Abend mit der Band Soundscape. Die junge Band heizte dem Publikum richtig ein und sorgte für glänzende Stimmung. Das Moosener Publikum feierte dann noch lange im Zelt weiter. Am Sonntag zelebrierte Pater Dominik den Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder des SC Moosen. Nach dem Gottesdienst lud Vorstand Harald Müdsam die Gottesdienstgäste ins Festzelt zum Mittagstisch ein. Auf der Sportanlage gab es ein G-Jugendturnier. Es war wieder faszinierend wie die Kleinsten mit Feuereifer dem Ball hinterherrannten. Turniersieger wurde die BSG Taufkirchen vor Moosen, Kirchasch und St. Wolfgang. Für jeden Spieler gab es eine Tüte Gummibärchen zur Belohnung. Am Nachmittag fand das traditionelle Siebenmeter-Schießen statt. Zwölf Teams spielten dabei in zwei Gruppen ein Turnier aus. Die beiden Gruppenzweiten kämpften um den dritten Platz. Dabei war das Galler Dream-Team gegen die UR-AH erfolgreich und konnte somit genauso wie die beiden Erstplatzierten einen Verzehrgutschein gewinnen. Im Finale gewannen der Erdinger Weisbrei gegen die Hinterwoidler sehr klar und wurden somit Turniersieger. Alle teilnehmenden Mannschaften hatten aber viel Spaß. Der letzte Höhepunkt des Sportplatzfestes war das Glücksrad mit vielen tollen Gewinnen. Den Hauptpreis über 800 Euro gewann Tobias Lanzinger.

Die Band Soundscape in Aktion

Siegerehrung vom Siebenmeterschießen: von links Vincent Vilgertshofer (Hinterwoidler), Andreas Galler (Galler Dream Team), David Eichinger, Andreas Forsthuber, Max Bauer, Tobias Huber, Tobias Lechner und Alex Weinzierl vom Turniersieger "Erdinger Weisbrei" und vorne Manfred Slawny (Turnierleiter)

Die 4 G-Jugendmannschaften bei der Siegerehrung von links Moosen, St. Wolfgang, Taufkirchen und Kirchasch

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Fupa_Widget

© 2017 bei CG