Galler mit 4 Toren gegen Wörth

September 25, 2017

 

 

Beim Auswärtsspiel in Wörth hatten die Mannen von Trainer Robert Lex einiges wieder gut zu machen, um das vorangegangene Heimspiel gegen Kirchasch vergessen machen zu können.
Zu Beginn merkte man die Verunsicherung der Elf jedoch noch an und die Heimmannschaft setzen die Mannschaft mit konsequenten Pressing unter Druck.
Neben vielen unnötigen Ballverlusten musste Simon Reger auch noch mit Oberschenkelproblemen nach 10 Minuten vom Feld und wurde durch Maxi Bauer ersetzt. Nach einem erneuten Ballverlust in der Vorwärtsbewegung traf Florian Rupprecht in der 20. Minute mit einem trockenen Linksschuss aus 16m zur verdienten Führung von Wörth. Zu aller Überfluss musste der angeschlagene Maxi Bauer kurz darauf auch vom Platz und wurde durch Thomad Forsthuber ersetzt.
Nun kam der SCM etwas besser ins Spiel und Goalgetter Andreas Galler traf nach einer Flanke von Michael Willmes unter gütiger Mithilfe des Gästekeepers per Kopf zum überraschenden Ausgleich. Die Heimmannschaft wollte jetzt etwas mehr mit langen Bällen agieren, welche aber für die Abwehr um Dominik Slawny meist eine leichte Beute war. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nutzte Galler nach einem Abstoß von Torwart Jonas Gutwirth einen Abwehrfehler der Wörther und traf im Nachschuss sehenswert zur Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit kam erneut die Heimmannschaft besser aus der Kabine und Moritz Konrad traf nach einem Pass in die Schnittstelle der Viererkette zum verdienten Ausgleich. Der SCM stand nun weiter unter dem Druck der Wörther, lies aufgrund besserer Kompaktheit allerdings nicht viele Chancen zu und setzte den ein oder anderen Nadelstich nach vorne. In der 82. setzte sich der beste Mann auf dem Platz, Andreas Galler, energisch durch und erzielte die 3:2 Führung mit einer feinen Einzelleistung. Nun wurde mit Mann und Maus verteidigt um die Führung zu verteidigen und einige angeschlagene Spieler (Holbl, Rampeltshammer und Patz) rieben sich unter Schmerzen in den Zweikämpfen auf um den Sieg nach Hause zu holen. In der Nachspielzeit setzte sich Felix Daumoser gegen die gegnerische Abwehr gut durch, umspielte den Torwart und legte uneigennützig auf Galler, welcher aus 5m den Ball nur noch über die Linie schieben musste.
Dies war gleichzeitig der Endstand und die Lex Elf baute ihre gute Auswärtsbilanz weiter aus und setzt sich weiter in der oberen Tabellenhälfte fest.
Trotzdem sollte in den kommenden Wochen die Leistung besser werden um die derzeitige Tabellenposition auch halten zu können und vor allem müssen auch wieder Punkte zuhause erzielt werden um den weiteren Grundstein für eine gute Saison zu spielen. 

 

zum Spiel  

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

August 17, 2020

August 17, 2020

Please reload

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Fupa_Widget

© 2017 bei CG