© 2017 bei CG

Galler infernale

November 4, 2019

Der frischgebackene Papa sorgte mit einem Doppelpack für einen Sieg zum Abschluss der Hinrunde.

Die bis dato heimstärkste Mannschaft aus Forstern hatte vor den Gästen, dem Tabellenführer, mächtig Respekt, denn über die komplette erste Halbzeit traute sich die Heimelf kaum über die Mittellinie und war darauf bedacht defensiv stabil zu stehen.
Den 1:0 Treffer erzielte Moosens Kapitän mit einem absoluten Sonntagsschuss aus 20m.

Nach dem Seitenwechsel kam die Heimmannschaft deutlich besser aus der Kabine und setzte Moosen mehr unter Druck und war die überlegenere Mannschaft. Nachdem Torwart Gutwirth zweimal stark parierte, konnte er nach einem Standard den Schuss aus 5m nicht mehr parieren.
Doch wenn es etwas gibt, was die Bauer Elf in dieser Saison immer wieder bestätigen konnte, dann ist es die absolute Gier auf Siege und so traf Galler nach einer Ecke per Abstauber zum 2:1.
Im Anschluss dezimierten sich die Gäste selber, denn der jederzeit sehr gute Schiedsrichter Florian Ferkel stellte Simon Haberl nach wiederholtem meckern mit der Ampelkarte vom Platz.

Mit 31 Punkten hat Moosen eine hervorragende Hinrunde gespielt und hat momentan drei Punkte Vorsprung auf Hohenpolding und Walpertskirchen.
Eine schöne Momentaufnahme und doch war das sozusagen erst die "erste Halbzeit". Doch die Bauer Elf wird weiterhin in jedem Spiel 95 Minuten lang 101% geben, um weiterhin Woche für Woche gute Ergebnisse zu liefern.
Bereits kommendes Wochenende wird bei schwierigem Geläuf in Taufkirchen bei Aspis eine starke Leistung nötig sein, um das Derby ein zweites Mal zu gewinnen.

 

Bild: Alexander Fox (FC Forstern) 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

November 8, 2019

November 4, 2019

Please reload