top of page
  • AutorenbildChristian Gastinger

50 Jahre Tennis in Moosen

1973 wurde in Moosen die Tennisabteilung des SC Moosen gegründet und in einem Festabend konnte die Abteilung nun auf diese 50 Jahre zurückblicken.Sehr gut besucht war der Festabend im Gasthaus Zuhr und auch der erste Abteilungsleiter Hermann Holzner kam ebenfalls wie seine Nachfolger und vielen aktiven und passiven Mitgliedern der Abteilung. Abteilungsleiter Christoph Mangstl begrüßte die Gäste und gab einen Überblick des Programms des Abends. Ein Grußwort sprach Bürgermeister Stefan Haberl, der die tolle Leistung der Ehrenamtlichen herausstellte, die für 50 Jahre Tennisabteilung verantwortlich waren und sind. Er wünschte der Abteilung weitere schöne 50 Jahre. Ebenfalls sein Hochachtung sprach der Vorsitzende des BTV Süd Karl Dinzinger aus Straubing den Funktionären des SC Moosen aus und überreichte Christoph Mangstl eine Urkunde des Tennisverbandes. Dinzinger gab aber zu, dass er Moosen vorher geografisch gar nicht einordnen konnte und sich erst erkundigen musste, wo dieses Moosen zu finden sei. Aber er sei sehr beeindruckt von den Leistungen gewesen.

Nach den Grußworten blickte Vereinsvorstand Manfred Slawny auf die 50 Jahre Tennis in Moosen zurück und demonstrierte das mit über 140 Bildern von diesen 50 Jahren. Hermann Holzner, Walter Bachmayr und Hans Maurer hätten bereits mehrmals in Dorfen Tennis gespielt und kamen dann auf die Idee in Moosen eine Abteilung zu gründen. Mit 30 Mitglieder wurde ein einzelner Tennisplatz gebaut und schnell boomte der Tennissport in Moosen, so dass 5 Jahre später bereits der zweite Platz gebaut wurde. Die Abteilung wuchs und wuchs und 1985 wurde dann auch standesgemäß ein Tennisheim errichtet. Bereits von Anfang an, nahmen die Moosenerinnen und Moosener an den Punktspielrunden teil und so florierte das Leben auf und neben den Tennisplätzen. Auf Hermann Holzner folgten die Abteilungsleiter Alphons Gruber und Heribert Treffler, die für den Bau des 2. Platzes, sowie für den Bau des Tennisheimes verantwortlich waren. Besonders geprägt hat dann Josef Fanger die Abteilung. 1987 wurde der junge Fanger stellvertretender Abteilungsleiter und übernahm von Treffler die Verantwortung ab 1990 bis 2009. Seit 2009 ist der Jettenstettener wieder Stellvertreter und damit seit 36 in der Abteilungsleitung zuständig. In der Amtszeit von Fanger wurde die Tennisrangliste und das 24-Stundenturnier etabliert. Verantwortlich für das legendäre 24-Stundenturnier war aber Martin Hamacher, der die Idee dafür hatte und das Turnier sehr lange leitete und mit viel Hingabe ein herausragendes Event daraus machte. Das Turnier gibt es seit 2002 und wird auch in diesem Jahr wieder durchgeführt. Im Jahr 2009 übernahm Michael Obermaier die Abteilung und brachte sich besonders bei Bau des neuen Sportheims ein und mittlerweile ist das Sportheim ein echtes Schmuckstück und die Moosener ernten oft neidische Kommentare, weil es in Moosen so schön wäre und die Anlage so gepflegt sei. 2013 übernahm Michael Kirchner die Abteilung und in seiner Zeit wurde viel Wert auf die Tennisausbildung gelegt und professionelle Trainer kümmerten sich um den Nachwuchs. Seit 2018 leitet nun Christoph Mangst die Tennissparte und er legt großen Wert auf eine saubere und gepflegte Anlage. Ein großes Verdienst hat Andreas Obermeier, der mittlerweile neben dem Schnuppertraining auch mehrere Mannschaften trainiert und dafür gesorgt hat, dass 6 Mannschaften im Spielbetrieb an den Wettkämpfen teilnehmen. Die Abteilung freute sich sichtlich über den Rückblick und die große Bilderauswahl wurde mit großem Interesse verfolgt. Slawny berichte oft mit einem Augenzwinkern über die Eigenarten der Tennisaktiven und über lustige Begebenheiten der letzten 50 Jahre. Im Anschluss an den Bericht, wurde noch eine Modenshow aus 100 Jahren Tennissport von Ilka Blasig präsentiert. Mit mehreren „Models“ wurde auf die unterschiedlichen Epochen zurückgeblickt. Am Ende des Abends war die Abteilungsleitung sehr zufrieden mit dem kurzweiligen Abend, der allen sehr gut gefallen hat.


Die Tennisabteilungsleiter: von links Hermann Holzner (erster Abt. Leiter), Manfred Slawny (Vorsitzender SC Moosen, Heribert Treffler, Josef Fanger, Alphons Gruber, Michael Obermaier und Christoph Mangstl

33 Ansichten0 Kommentare

댓글


bottom of page