top of page
  • AutorenbildChristian Gastinger

Berichte Tennis

Weiterhin auf der Erfolgsspur befinden sich die Herren 40 des SC Moosen. Im letzten Jahr blieb man im ersten Jahr noch völlig erfolglos, doch nun steht die Mannschaft nach 4 Spieltagen mit 6:2 Punkten ausgezeichnet. Im Spiel gegen Baierbach starteten die Moosener bei den ersten beiden Einzeln erfolgreich. Florian Körbl konnte nach mäßigem Start noch 2:6, 6:4, 10:4 gewinnen und Manfred Slawny erhöhte mit einem 6:1, 7:5 auf 2:0. Einen gebrauchten Tag hatte Alfred Mooser, der 0:6, 2:6 unterlag. Sehr spannend verlief das Einser-Einzel. Oliver Hermann gewann den ersten Satz mit 7:5 und verlor den zweiten mit 3:6. Dramatisch verlief der Championstiebreak, bei dem Hermann mit 10:12 unterlag. Somit stand es 2:2. Sehr gut liefen dann die Doppel. Mooser und Jürgen Körbl konnten ebenso 6:2, 6:2 gewinnen wie auch das Doppel Florian Körbl/ Hermann. Somit stand am Ende ein verdienter 4:2 Erfolg.


Weiterhin auf ein Erfolgsergebnis warten dagegen die Damen 40 des SC Moosen, die ein Auswärtsspiel in Tann bewältigen mussten. Ilka Blasig verlor in ihrem ersten Spiel nach ihrer Verletzung 1:6, 2:6 und auch Regina Slawny unterlag denkbar knapp mit 6:3, 2:6, 8:10. Auch Brigitte Posch verlor ihr Spiel mit 3:6, 1:6 aber zumindest Susanne Obermeier hielt mit einem 6:1, 6:4 die Chancen auf einen Punkt noch aufrecht. Allerdings konnten nur Obermeier/ Slawny ihr Doppel überzeugend mit 7:5, 6:1 für sich entscheiden, während Posch/ Blasig beim 2:6, 1:6 chancenlos blieben. Somit endete das Spiel wieder 2:4 aus Moosener Sicht.


Die Damen des SC Moosen hatten die Gäste von TC Top Spin aus Ebersberg zu Gast. Bereits zum Start war klar, dass man einen schweren Stand haben würde. Sophia Maierthaler und Theresa Körbl konnten zwar gut mitspielen verloren aber dann doch relativ klar. Besser machte es Christina Sterr die eine Gegnerin mit dem selben Namen vor sich hatte. Die Moosenerin konnte im Championstiebreak ihr Spiel gewinnen. Trotz großer Gegenwehr mussten Gaby Posch, Karina Kranich und Eva Schmidbauer jeweils ihre Spiele abgeben. Somit stand man nach den Einzeln bereits aussichtslos mit 1:5 hinten. Aber zumindest bei den Doppeln konnten sich die Moosenerinnen rehabilitieren. Maierthaler/ Körbl und Posch/ Schmidbauer konnten ihre Doppel gewinnen, während Kranich/ Sterr äußerst unglücklich unterlagen. Am Ende stand es 3:6 aus Moosener Sicht.


Sehr erfreulich verliefen die Spiele der Mädchen des SC Moosen, die zwei Spiele absolvieren mussten. In Oberbergkirchen Konnten Sofia Bauer und Isabella Holzner ihre Spiele gewinnen, während Anna Hinterwimmer und Julia Kornylo teilweise sehr knapp verloren. Bei den Doppeln waren die Moosenerinnen dann erfolgreich und konnten beide Doppel für sich entscheiden.


Ein klares 6:0 gab es gegen Schwindegg und Anna Hinterwimmer, Julia Kornylo, Sofia Bauer und Hannah Kammhuber hatten nicht die geringsten Preobleme mit ihren Gegnerinnen. Somit steht das Team nach 3 Spieltagen mit 4:2 Punkten sehr gut im Rennen.


27 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page