top of page
  • AutorenbildManfred Slawny

Jahreshauptversammlung Fußball

Ein rundum zufriedene Abteilungsleitung präsentierte bei der Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung seine Rechenschaftsberichte und es gab auch viele zufriedene Gesichter und keine kritischen Anmerkungen.


Abteilungsleiter Andreas Seidl berichtete, dass die Abteilung momentan 350 Mitglieder habe und davon 320 männliche und dementsprechend 30 weibliche. Seidl sprach von einem Verrückten und erfolgreichen Jahr und machte dies nicht nur an den Erfolgen der beiden Erwachsenen-Mannschaften fest. Neben den vielen Helfern und Übungsleitern bedankte er sich vor allem bei seinem Vorgänger Antonio Ostenrieder, der mittlerweile 2. Vorstand des Gesamtvereins ist und unglaublich viel Arbeit leiste.

Ein großes Augenmerk werde die Abteilung in den kommenden Jahren bei der Pflege des Spielplatzes einnehmen. Der Sportliche Leiter Matthias Liebl konnte von den Erfolgen der Herrenmannschaften, dem Klassenerhalt der Zweiten Mannschaft und natürlich dem Aufstieg der Ersten Mannschaft in die Kreisliga, berichten. Das Relegationsspiel sei ein absolutes Highlight gewesen. Er dankte auch Edelfan Manfred Zuhr, der spontan eine große Feier beim Wirt organsierte. Liebl referierte dann, dass die neue Saison am Anfang unter keinem guten Stern gestanden sei. Einige Abgänge in der Ersten Mannschaft und eine Verletztenmisere hatte das neue Trainerteam um Markus Balbach vor eine fast unlösbare Aufgabe gestellt. Nach dem Trainerwechsel zurück zu Maxi Bauer ging es aber wieder aufwärts, aber auch weil die Mannschaft wieder in Bestaufstellung antreten könne. Für die Zweite Mannschaft sei es heuer sehr schwierig, weil viele arrivierte Kräfte nicht mehr mitspielen würden. Als besonderen Coup bezeichnete Liebl aber die Verpflichtung von Thomas Breu und er dankte vor allem Andreas Galler, Lukas Mabey und Maxi Bauer dafür. Das Ziel sei jetzt der Klassenerhalt in der Kreisliga.


Auch sehr erfreulich verlief der Bericht von AH-Leiter Markus Reimann der von einem herovrragenden 4. Platz beim Weißbräucup berichten konnte.


Jugendleiter Florian Körbl informierte die Versammlung über die Regeländerungen im Jugendfußball und blicket auf die Jugendsaisonen zurück. Ein Höhepunkt sei der Aufstieg der A-Jugend in der Spielgemeinschaft mit der BSG gewesen.


Über 5 aktive und einen passiven Schiedsrichter verfüge der SC Moosen und das sei eine wirklich erfreuliche Entwicklung im Verein, wie Obmann Fabian Liebl erzählen konnte. Christian Hibler war mit 55 Spielen der fleißigste Schiri im Team.


Zu den erfreulichen Nachrichten passte dann auch der Kassenbericht, den Werner Huber in Vertretung von Schatzmeister Andreas Aigner vorgetragen hatte. Die Abteilung sei sehr fleißig gewesen und hatte am Ende für einen Überschuss von 11.800 Euro gegenüber der Kosten ein besonders erfolgreiches Jahr.


Bei so vielen erfreulichen Meldungen konnte auch Vorstand Manfred Slawny nicht anders als der Abteilungsleitung zu gratulieren. Er führte Mit Antonio Ostenrieder die Neuwahlen durch und es gab nur 2 Änderungen. Andreas Galler löste Bernhard Außerbauer als stellvertretender Sportlicher Leiter jetzt auch offiziell ab und an der AH-Spitze wurde Markus Reimann nun auch durch Wahlen als AH-Leiter bestätigt und wurde somit Nachfolger von Reinhard Schatz. Er hatte aber bereits im abgelaufenen Jahr die Leitung intern übernommen. Ansonsten wurde die Abteilungsleitung und deren Vorsitzender Andreas Seidl eindeutig wieder gewählt.


Die Versammlung wurde von einem Appell von Ostenrieder abgeschlossen, bei dem er über die Energiekosten referierte und zu Sparsamkeit aufforderte und mit dem Aufruf beim Sommerfest zum 75-jährigen Jubiläum mitzuhelfen.


Bildunterschrift: die Abteilungsleitung (auf dem Bild fehlen Andreas Galler (2. Sportlicher Leiter) und Andreas Aigner (Schatzmeister)

Von links: 2. Vorstand Antonio Ostenrieder, Schriftführer Reinhard Schatz, Abteilungsleiter Andreas Seidl, Sportlicher Leiter Matthias Liebl, Jugendleiter Florian Körbl, Schiedsrichterobmann Fabian Liebl, AH-Leiter Markus Reimann, 2. Jugendleiter Robert Sterr, 2. Abteilungsleiter Martin Lechner und SC Moosen Vorstand Manfred Slawny

109 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page