top of page
  • Maria Ertl

Jettenstetten holt sich den Pokal

Die Stockschützen aus Jettenstetten konnten die Ortsmeisterschaften der Stockschützen des SC Moosen für sich entscheiden.

Nach einigen Regentagen hatten die Organisatoren der Ortsmeisterschaft auf das richtige Wetter gesetzt und bei angenehmen Bedingungen ihr Turnier durchgeführt. Neun Mannschaften aus dem alten Gemeindebereich Moosen konkurrierten miteinander und es gab interessante Begegnungen. Die drei Erstplatzierten qualifizierten sich zudem für die Gemeindemeisterschaften in Taufkirchen. Wie immer gingen die Schützen Jettenstetten als Favoriten in das Turnier. Die Jettenstettener wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten mit 14:2 Punkten das Feld klar dominieren und gewannen wieder einmal den Wanderpokal. Spannender war der Kampf um die folgenden Plätze. Vier Mannschaften hatten am Ende 10:6 Punkte und somit musste der Koeffizient über die Plätze entscheiden. Bei diesen Wertungen waren die Tauberer die besten und konnten somit Platz 2 erreichen. Auf Platz 3 landete das Quartett G.m.P.H, das als einzige mit 2 Damen angetreten war. Auf den unglücklichen Plätzen 4 und 5 landeten die Teams der Zammagwürfelten und des SC Moosen.

Sehr zufrieden zeigte sich Hans Sterr mit dem qualitativ gutem Turnier und den zahlreichen Zuschauern, die während des Turniers den Biergartenbetrieb besuchten.


Die Pokalsieger aus Jettenstetten (v.l.): Abteilungsleiter Hans Sterr, Herbert Lurz, Konrad Reithmeier, Günter Körbl, Konrad Huber



Auf dem zweiten Platz: Die Tauberer vertreten durch Hans Ragl, Kathi Schraufstetter, Sepp Strohmaier und Albert Kronseder.



Der dritte Platz ging an das Quartett "G.m.p.H": Hans Huber, Gerda Florian, Pia Schraufstetter und Josef Galler

38 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page