• Sterr Hans

Ortsmeisterschaften SC Moosen

Mit neun Mannschaften fanden die diesjährigen Ortmeisterschaften der

Stockschützen in Moosen statt. Seit vielen Jahren gibt es den Wettbewerb der

Altgemeinde Moosen und die drei Erstplatzierten nehmen an der

Gemeindemeisterschaft mit den Bestplatzierten aus Taufkirchen und

Hörgersdorf teil. Vor Corona gab es immer 2 Vorrunden und ein Finalturnier.

Doch die Bereitschaft am Turnier teilzunehmen hatte etwas abgeflaut.

Trotzdem war am Stockschützenheim guter Sport geboten und zahlreiche

Besucher kamen um den Mannschaften zuzusehen, aber auch um bei gemütlicher

Atmosphäre den Biergartenbetrieb zu genießen. Der von Christoph Mangstl

gesponserte Wanderpokal war wie immer hart umkämpft. Am Ende gab es einen

Favoritensieg. Die Schützen Jettenstetten sind schon lange Rekordgewinner

und auch dieses Jahr war das Jettenstettener Quartett eine Klasse für sich

und mit 14:2 Punkten der souveräne Sieger. Das sich die Haflinger Freunde

nicht nur bei Pferden auskennen, wurde während des Turniers sehr klar und so

konnten sie sich mit 12:4 Punkten auf den zweiten Platz setzen. Ein

Turnierneuling kam auf den dritten Platz. Die "Zama Gwürfeten" war eine bunt

zusammengewürfelte Mannschaft die prompt mit 11:5 Punkten die arrivierten

"Tauberer" hinter sich ließen.

Hans Sterr war mit dem Turnier, dem Wetter, der Bewirtung und vor allem dem

guten Besuch sehr zufrieden. Eine volle Stockschützenanlage würde ihm öfter

gut gefallen.



Jettenstetten: Pokalstifter Christoph Mangstl, Herbert Lurz, Konrad Reithmaier, Günter Körbl, Konrad Huber und Abteilungsleiter Hans Sterr



Rudi Wimmer, Manfred Zuhr Josef Lohner, Stefan Aigner



Norbert Kohwagner, Markus Feckl, Martin Mooser, Markus Ismaier







20 Ansichten0 Kommentare