top of page
  • AutorenbildChristian Gastinger

SC Moosen 2:2 SC Kirchasch

Aktualisiert: 14. Aug. 2023


Bereits 2:0 führte Neuling Moosen, musste sich dann aber nur mit einem Zähler begnügen. Maxi Bauer bestrafte einen Kirchascher Fehler im Aufbau mit dem 1:0 (50.). Nur Minuten später waren die Gastgeber über die Außen durch, die anschließende Hereingabe fand in Andreas Forsthuber einen dankbaren Abnehmer. Doch die Gäste wollten sich nicht geschlagen geben und fanden in der Schlussphase nochmal zurück in die Partie. Erst zirkelte Bastian Bönisch von rechts eine Ecke direkt zwischen die Pfosten (70.), ehe Spielertrainer Alexander Mrowczynski die Kugel aus 20 Metern zum 2:2 in die Maschen hämmerte (81.). Kurz vor Schluss hatte Sebastian Maier noch die Chance aufs 3:2. Dennoch sprach KSC-Vize Maxi Bals von einem glücklichen Punktgewinn, „unsere Mannschaft hat heute vor allem Moral gezeigt“. In der Nachspielzeit sahen die Kirchascher Bastian Bönisch und Sebastian Maier gleichzeitig Rot. Für Bönisch gab’s die Karte wegen eines Fouls. Maier hatte dem Schiri zu deutlich gesagt, was er von der Entscheidung hält. Gut für die Mannschaftskasse immerhin. „Bei uns überwiegt klar die Enttäuschung, dass wir den Sieg verpasst haben“, monierte Moosens Trainer Marcus Balbach. „Wir haben es nicht geschafft, den Vorsprung über die Zeit zu bringen, zudem waren die Gegentore vermeidbar.“ (Matthias Spanrad)


Immerhin noch ungeschlagen und das wird auch am Sonntag so bleiben.


5 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page