• Manfred Slawny

Tennis vom Wochenende

Trotz vieler guten Leistungen blieben die Moosener Tennismannschaften meist ohne Erfolg. Gegen die starken Dorfener Gästen waren die Moosener Damen ohnehin Außenseiter. Für Theresa Körbl, Karina Kranich, Eva Schmidbauer, Gaby Posch und Ramona Hibler gab es klare Niederlagen. Lediglich Anna Orthuber konnte ihr Einzel eben so klar gewinnen. Bei den Doppeln blieben Körbl/Schmidbauer, sowie Kranich/Orthuber ohne Chance aber zumindest Sterr/Posch konnten sich im Champions-Tiebreak knapp durchsetzen und somit das Ergebnis auf 2:7 verkürzen.

Im Gemeindederby zwischen dem SC Moosen und dem TC Taufkirchen setzen sich die routinierten Taufkirchener Damen 40 durch. Brigitte Maurer erzwang gegen Beate Hamberger zwar einen Champions-Tiebreak, verlor aber mit 1:6, 6:3, 6:10. Johanna Brandl unterlag nach langen Ballwechseln gegen Doris Maier 5:7, 4:6. Einen schweren Stand hatte Ilka Blasig gegen Monika Tiller 0:6, 1:6. Doch nach dem Sieg von Regina Slawny gegen Brigitte Blieninger 6:4, 6:2 schöpften die Moosenerinnen noch mal Hoffnung. Doch bereits das erste Doppel brachte die Entscheidung Tiller/Maier besiegten Blasig/Maurer mit 6:4, 6:0. Aber auch Gaby Weltmaier/Blieninger gewannen gegen Susanne Obermeier/Slawny knapp mit 6:2, 0:6, 12:10. Somit gewann Taufkirchen mit 5:1

Beim Midcourt-Match musste der SC Moosen zum Tabellenführer nach Waldkraiburg. Zwar gewann Samuel Obermeier sein Einzel klar, aber nach Niederlagen von Alexander Schuster, Franziska Brenninger und Luca Hölzl stand es 2:6. Bei den Doppeln konnte zwar Obermeier/Hölzl ihr Spiel knapp gewinnen aber nach der Niederlage von Schuster/Brenninger stand das Ergebnis 4:8 fest.

Zwei Spiele gab es für das Kleinfeldteam. Beim Spiel in Höslwang gabe es bei den Tennisspielen Siege für Luca Hölzl, Adrian Obermeier und Jakob Siml, sowie im Doppel. Da die Motorikübungen mit 6:3 an Höslwang ging, gewann man insgesamt mit 13:6. Gegen den TC Dorfen hätte man zwar 3 der 4 Einzel gewonnen, aber nach der Doppelniederlage und den Motorikübungen mit einem Ergebnis von 3:6, blieb man insgesamt mit 9:10 unterlegen. Für Moosen kämpften Annika Draxler und Jakob Siml.

22 Ansichten0 Kommentare