top of page
  • AutorenbildManfred Slawny

Tennis vom Wochenende #3

Am dritten Spieltag holten die Moosener Damen 40 in Dorfen den ersten Punkt

und waren sehr knapp an einem Sieg vorbei geschlittert.

Beim Auftakt unterlag Ilka Blasig mit 1:6, 2:6 gegen Irene Friedrich.

Susanne Obermeier konnte aber mit einer tollen Leistung gegen Ines

Eisenbarth mit 6:1, 6:1 ausgleichen. Die Führung für Moosen erkämpfte sich

Johanna Brandl mit 6:1, 5:7, 10:3 gegen Monika Schuster. Aber für Dorfen

glich Kerstin Dolski gegen Rosalie Holzner beim 7:5, 7:5 aus. Holzner bot

aber gegen die 32 Jahre jüngere Gegnerin einen großen Kampf.

Obermeier/ Brandl konnten gegen Eisenbarth/ Lueerssen einen 6:4, 6:2 Sieg

ergattern. Allerdings scheiterten Blasig/ Holzner nach langem Match gegen

Friedrich/ Dolski nach einem Krimi mit 6:3, 2:6, 12:14. So endete das Spiel

mit einem 3:3.


Erfolgreicher blieb die Kleinfeldmannschaft des SC Moosen gegen den TC Isen.

Dabei lag man nach den Motorikübungen mit 3:6 im Rückstand. Bei den Einzeln

konnten Jakob Siml 4:1, 4:2 und Anna Hetzel 4:2, 4:1 ihre Spiele gewinnen.

Jonas Lurz holte beim 5:3, 2:4 ein Unentschieden und Annika Draxler verlor

0:4, 0:4. Somit stand es nach den Einzeln 8:9. Doch nach einem Unentschieden

von Siml/ Draxler 4:1, 1:4 konnten Lurz/ Hetzel mit einem 4:0, 4:1 den 11:10

Sieg sichern.


Bereits nach den Einzeln war das Damen-Spiel zwischen dem SV Gendorf und dem

SC Moosen mit 6:0 entschieden. Gaby Posch 0:6, 0:6,Sophia Maierthaler 2:6,

2:6, Karina Kranich 6:1, 4:6, 5:10, Theresa Körbl 6:1, 0:6, 2:10, Ramina

Hibler 3:6, 3:6 und Ilka Blasig 6:4, 1:6, 11:13 verloren ihre Spiele.

Allerdings hätte es bei mehr Tie-Break-Glück auch anders aussehen können.

Bei den Doppeln unterlagen Posch/ Kranich 1:6, 1:6 aber Maierthaler/ Körbl

6:3, 2:6, 10:4 und Hibler/ Blasig 3:6, 7:6, 10:7 konnten hier die Tie-Breaks

für sich entscheiden. Am Ende stand es trotzdem 2:7.


Die Herren 40 empfingen den TSV Baierbach. Alfred Mooser 2:6, 1:6, Michael

Forsthuber 1:6, 1:6 und Florian Stadler 2:6, 3:6 verloren ihre Spiele aber

Christian Kopp freute sich über seinen ersten Erfolg mit 2:6, 7:6, 10:2. Bei

den Doppeln gab es für Mooser/ Kopp mit 2:6, 1:6 nichts zu holen.

Forsthuber/ Mahler scheiterten knapp mit 6:3, 2:6, 4:10. Somit endete das

Spiel 1:5.


Die Mädchen des SC Moosen mussten in Unterföhring antreten. Nach Siegen von

Julia Kornylo 6:1, 7:5 und Andrea Hinterwimmer 6:3, 6:4 und Niederlagen von

Sofia Bauer 4:6, 3:6 und Carola Klein 0:6, 1:6 war alles noch offen.

Allerdings blieb man bei den Doppeln Hinterwimmer/ Holzner 1:6, 2:6 und

Bauer / Kornylo 6:2, 4:6, 1:10 ohne Punkt, so dass man eine 2:4 Niederlage

hinnehmen musste.



Bildunterschrift: Damen 40 von links Regina Slawny, Ilka Blasig, Susanne

Obermeier, Johanna Brandl, Brigitte Posch, Rosalie Holzner, Resi Orthuber

und Antje Siml. (nicht auf dem Bild Brigitte Maurer.

45 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page