top of page
  • AutorenbildChristian Gastinger

đŸ”·đŸ”¶ 11. Spieltag đŸ”¶đŸ”·


Unsere Herrenmannschaften marschieren in ihren Ligen weiter nach vorne. Unsere erste schlĂ€gt den SV Eichenried und zieht damit an den GrĂŒn/Weißen vorbei und die zweite bezwingt den TSV GrĂŒntegernbach als erste Mannschaft in dieser Saison.



Im Topspiel der Kreisklasse fuhr Moosen einen „sehr verdienten Sieg“ ein, so SCM-Spielertrainer Maxi Bauer. Dabei gingen die Gastgeber nach einer Viertelstunde durch Stefan Adam in FĂŒhrung, als ihm Torwart Florian Leininger eine Flanke direkt vor die FĂŒĂŸe boxte. Doch die Moosener drehten durch einen Doppelschlag von Andreas Galler, assistiert von Ron Ducke und Alexander Weinzierl, noch vor der Pause die Partie. Kurz nach dem Seitenwechsel wurde Moosens Dominik Slawny wegen harten Einsteigens mit glatt Rot bestraft. Die GĂ€ste zeigten sich allerdings defensiv stabil und erhöhten durch einen verwandelten Foulelfmeter von Galler auf 3:1. Eichenried zeigte im Topspiel zu wenig und fing sich auch noch das 1:4 durch Andreas Forsthuber aus 45 Metern ein (90.+8). (Quelle: fupa.net)


Durch diesen 4:1 AuswÀrtserfolg konnte sich unsere Mannschaft auf Platz 2 verbessern, wobei man kommenden Sonntag auch noch einen weiteren Platz nach oben klettern könnte. Es geht nÀmlich gegen die Reserve des FC Moosinning, welcher derzeit mit einem Punkt mehr auf Platz 1 steht.


Die Mannschaft, die im Vergleich zu den vergangenen Spielen, auf einen Teil ihrer Spieler verzichten musste, prĂ€sentierte sich in einer hervorragenden Verfassung im Spiel gegen den TSV. Den Gastgebern fiel bis auf lange BĂ€lle in die Spitze nicht viel ein. Der FĂŒhrungstreffer fiel auch eher glĂŒcklich und aus dem Nichts; eine Hereingabe von der rechten Seite konnte unser Keeper Gastinger nicht festhalten, wodurch der Ball direkt vor den FĂŒĂŸen des grĂŒntegernbacher Angreifers zu liegen kam und dieser nurnoch einschieben musste (27’). Unsere Mannschaft lies sich davon allerdings nicht beirren und spielte weiter mutig nach vorne. Der Ausgleich fiel durch einen Foulelfmeter, den Alex Bauer souverĂ€n im Kasten versenkte (33’). Nach dem Ausgleich dauerte es nur 7 Minuten, bis Andreas Haindl die Hereingabe von Amr Abughanima versenkt und somit das Spiel gedreht hatte. Mit dem 2:1 im RĂŒcken ging es in die zweite Halbzeit, in der unsere MĂ€nner dort weitermachten, wo sie in Halbzeit eins aufgehört hatten. Unser Mittelfeld machte Druck nach vorne und setzte Andreas Haindl einige Male gefĂ€hrlich in Szene. Besonders auffĂ€llig war hierbei Youngster Leon Nagl, der mit einigen schönen Aktionen die grĂŒntegernbacher Hintermannschaft blas aussehen ließ. Aus diesen Aktionen resultierten schließlich auch das 3:1 und 4:1, welches jeweils durch Andreas Haindl erzielt wurde. Haindl erzielte in diesem Spiel nicht nur seinen ersten Hattrick, sondern legte auch fĂŒr seinen Verfolger in der TorjĂ€gerliste Benjamin Liebl das 5:1 per Kopf auf.

Mit diesem Sieg hat man den TSV GrĂŒntegernbach nicht nur vom Thron gestoßen, sondern auch die erste Niederlage in dieser Saison zugefĂŒhrt.

Kommendes Wochenende geht es gegen ein weiteres Topteam der Liga, den DJK Ottenhofen. Das dieser ebenfalls schlagbar ist, hat am Sonntag der TSV Dorfen II bei dem 1:0 AuswÀrtserfolg gezeigt. In der aktuellen Verfassung muss sich unsere Mannschaft vor Niemanden verstecken, weshalb kommenden Sonntag ebenfalls wieder ein spannendes Spiel auf dem Programm steht.

#moosnerbuam #scmoosen #1949 đŸ”·đŸ”¶


47 Ansichten0 Kommentare

Commentaires


bottom of page