• christiangastinger

🔷🔶 12. Spieltag 🔶🔷

Nach zuletzt erfolgreichen Wochen verloren unsere Herrenmannschaften ihr letztes bzw. vorletztes Spiel der Hinrunde.



#erste

Beim SC Moosen machte sich das Fehlen von Dominik Slawny (gesperrt) bemerkbar. Das Team war vor allem nach Standardsituationen gefährlich. Es gab viele Fouls im Mittelfeld, Freistöße oder Ecken – aber nichts Zählbares. Bei den Hausherren wurde ein Tor von Marco Esposito wurde wegen Abseits nicht gegeben (20.). Eine Großchance von Manuel Gröber nach Querpass von Christoph Kollmannsberger vereitelte SCM-Keeper Florian Leininger, in dem er noch die Hand hochriss und den Ball parierte.

Mit einem Sonntagsschuss war Gröber aber dann erfolgreich. Einen weiten Ball von Lukas Eschbaumer von halblinks ließ er einmal aufspringen und zog dann ab (63.). Die Gäste warfen nochmal alles nach vorne. Moosinning verlegte sich dagegen aufs Kontern. Esposito jagte den Ball auf Hцhe des Elfmeterpunkts über die Latte (80.). Nach einem Konter über Esposito und Sebastian Schmid kam die Kugel zu Maximilian Henneberger, der sie durch SCM-Verteidigerbeine hindurch zum 2:0 ins Tor beförderte (89.).

„Wir haben nicht das rausgeholt, was wir in den letzten Wochen gezeigt haben und leichtfertig das Spiel vergeben“, meinte Moosens Spielertrainer Maxi Bauer nach dem Abpfiff sichtlich enttäuscht. (Quelle fupa.net)


Kommendes Wochenende hat die Mannschaft ihr spielfreies Wochenende.


#zweite

Die Gastgeber hätten höher gewinnen können, „die Chancenverwertung ist aktuell unser Manko,“ meinte DJK-Coach Hans Bruckmeier. Nico Beikirch-Wehking verwertet bereits nach sieben Minuten einen Pass von Thomas Ostermaier zum 1:0. Danach ließen die Hausherren viel liegen, das bestraften der SCM. Leon Nagl glich per direktem Freistoß aus (30.). Die DJK hatte Glück, dennoch mit einer Führung in die Pause zu gehen, da sich Gäste-Keeper Julian Walter eine Flanke quasi selbst ins Tor warf (38.). Auch in der zweiten Hälfte waren die Gastgeber dominant, aber trafen das Tor nicht. Erst zehn Minuten vor Schluss erlöste Constantin Lichti sein Team mit dem 3:1. (Quelle fupa.net)


Aufgrund der besseren Torchancen geht der Sieg für die DJK Ottenhofen in Ordnung, dennoch gibt es in der Liga aktuell stärkere Mannschaften. Zum Abschluss der Hinrunde trifft unsere Zweite am kommenden Wochenende auf den FSV Steinkirchen.


#moosnerbuam #scmoosen #1949 🔷🔶


#miasanmoosner #aklasse #kreisklasse #3Punkte #spielfrei #achtungdiemoosnerkommen #auswärtssieg #in #der #ferne #punkten #wir #gerne

8 Ansichten0 Kommentare